201404.03
Off
0

Anwalt Wettbewerbsrecht Berlin – BGH vom 3. April 2014 zur Zulässigkeit an Kinder gerichteter Werbung ( I ZR 96/13) Zeugnisaktion

Kinder sind seit langem eine für die Werbung interessante Zielgruppe, auch weil Kaufgewohnheiten und Markenbindung früh aufgebaut werden können. In einem aktuellen Fall hatte ein Elektronik-Fachmarkt Schülern und Schülerinnen einen Kaufpreisnachlass von 2 EUR für jede Eins im Zeugnis versprochen. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen ging hiergegen erfolglos vor.

Hierzu die aktuelle Pressemeldung des Bundesgerichtshofs: