(Musikrecht Berlin) Bin ich als Musiker auch  (Mit-)Urheber des Tracks ?
201102.18
Off
0

(Musikrecht Berlin) Bin ich als Musiker auch (Mit-)Urheber des Tracks ?

Kommt drauf an!

Grundsätzlich ist Urheber derjenige, der schöpfend an der Entstehung des Werkes mitwirkt.

Der ausübende Künstler interpretiert zumeist das Werk. Im stehen damit zwar Leistungsschutzrechte zu – durch die Interpretation wird er aber noch nicht Urheber. Die bloße Interpretation einer Komposition durch einen ausübenden Künstler nämlich führt regelmäßig – bei weitgehender Werktreue – nicht zu eigenen kompositorischen (Mit-) Urheberrechten an der Werkaufnahme, sondern nur zu Leistungsschutzrechten des ausübenden Künstlers nach §§ 73ff. UrhG (KG).

201102.18
Off
0

(Musikrecht Berlin) Wie lange bestehen meine Rechte an meinen Stücken ?

Anders als im Sachenrecht, das eine zeitlich unbegrenzte  Zuordnung der Sache an den Eigentümer und seine Rechtsnachfolger ermöglicht, sind die geistige Schutzrechte begrenzt. Diese Begrenzung stellt zwar eine ganz erhebliche Beschränkung der Rechte des Urhebers dar, ist jedoch mit dem Grundgesetz (Art.14 GG) vereinbar. Das Bundesverfassungsgericht hat bereits 1971 entschieden, dass die Verfassung den Gesetzgeber…

Die sogenannte „Kleine Münze“ in der Musik
201905.15
0
1

Die sogenannte „Kleine Münze“ in der Musik

Kleine Münze Musik: Der Begriff der „kleinen Münze“ bedeutet, dass bereits einfachste Musikstücke Urheberrechtsschutz genießen können, sofern nur ein Mindestmaß an Individualität und Eigenständigkeit des Komponisten in dem Werk zum Ausdruck kommt. Zurück geht der Begriff auf Elster, der diesen in seinem Lehrbuch zum gewerblichen Rechtsschutz bereits 1921 erstmals verwendet hat („ob es große oder…

Eventrecht – Corona und Musikveranstaltungen (Corona Teil 2)
202003.12
0
0

Eventrecht – Corona und Musikveranstaltungen (Corona Teil 2)

Anlässlich der Eindämmung des neuartigen Corona-Virus sind nun auch in Deutschland zahlreiche Veranstaltungen mit vielen erwarteten Besuchern abgesagt worden. Insbesondere die Musik- und Kulturszene trifft die zeitlich noch nicht absehbaren Maßnahmen hart, verfügen doch gerade kleinere Veranstalter und Clubs in der Regel nicht über die finanziellen Möglichkeiten, um langfristige Eventausfälle kompensieren zu können. In diesem…

Musikrecht – Kostenloser Workshop für Musiker am 10.11.2016 auf dem Gelände des Holzmarkts in Berlin
201610.18
Off
2

Musikrecht – Kostenloser Workshop für Musiker am 10.11.2016 auf dem Gelände des Holzmarkts in Berlin

Ich werde am 10. November 2016 um 18:30 Uhr einen kostenlosen Workshop für Musiker und Produzenten zum Musikrecht geben. Der Workshop richtet sich an alle, die besser verstehen wollen, welche Rechte sie als als Musiker haben. Weitere Workshops werden folgen. Die Veranstaltung wird circa 2 Stunden dauern. Ich stehe danach den Teilnehmern für Fragen zum…

Musikrecht Plagiate- all the music – Lizzo Truth Hurts – der letzte Rechtsstreit um Plagiate ?
202003.03
0
0

Musikrecht Plagiate- all the music – Lizzo Truth Hurts – der letzte Rechtsstreit um Plagiate ?

Musikrecht Plagiate – Lizzo und ihr Erfolgssong „Truth Hurts“ – der letzte Rechtsstreit um Melodie-Plagiate? Die Pop-Sängerin Lizzo, welche im Jahr 2019 mit dem Song „Truth Hurts“ insgesamt sieben Wochen die Charts in den USA anführte und einen Grammy für die beste Pop-Solo-Performance gewann, wurde vor einigen Tagen von den Brüdern Justin und Jeremiah Raisen…

Musikrecht Streaming-Manipulation: Einstweilige Verfügung gegen followerschmiede.de
202003.04
0
0

Musikrecht Streaming-Manipulation: Einstweilige Verfügung gegen followerschmiede.de

Streaming-Manipulation: Einstweilige Verfügung gegen followerschmiede.de Am Dienstag, den 3. März 2020, gab der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) bekannt, dass das Landgericht Berlin eine einstweilige Verfügung gegen die Betreiber der Website followerschmiede.de erlassen hat. Die in Deutschland gehostete populäre Homepage bot die Erzeugung von Fake-Plays an, um die Abrufzahlen für Musikstücke auf Audio-Streaming-Diensten wie Spotify künstlich nach…

201504.16
Off
0

Urheberrecht-Musikrecht: Dark Sanctuary unterliegt Bushido vor dem BGH (I ZR 225/12)

Kurze Musiksequenzen, die über ein routinemäßiges Schaffen nicht hinausgehen, genießen keinen Urheberrechtsschutz. D.h. aber nicht, dass Sampling immer zulässig ist, da die Leistungsschutzrechte des Tonträgerherstellers verletzt sein können, wie  der BGH in seinen Entscheidungen Metall auf Metall I & II entschieden hat. Aktuell hat der BGH mit Urteil vom 16. April 2015 – I ZR…